Neulich im Supermarkt… Limequats

limequat

Manchmal verhalte ich mich wie ein kleines Kind… besonders wenn ich in einem Geschäft Produkte sehe, die es so gut wie nie bei uns zu kaufen gibt. Leider hat man in Passau nicht immer das Sortiment, wie man es auf einem Naschmarkt in Wien oder am Viktualienmarkt in München kennt. Und so nahm ich natürlich die Limequats, die ich diese Woche beim Einkaufen gesehen hatte, sofort mit.

Die Limequat ist eine Kreuzung aus Limette und Kumquat. Die Früchte kommen aus China und haben eine süße grüne Schale und ein bitter-süßes Fruchtfleisch. Beim probieren erinnerten sie mich an Mandarinen.

So, aber was mache ich nun damit?
Um das Aroma der Früchte deutlich darzustellen, entschied ich mich für eine Abwandlung des „Ti Punch“. Eigentlich ein Drink, der mit Rhum Agricole zubereitet wird. Dem Rum wird lediglich etwas Limettensaft und Zuckersirup beigegeben. Rhum Agricole wird aus Zuckerrohrsaft, nicht aus Melasse hergestellt. Dadurch ist er meist sehr aromatisch.
Ich entschied mich deshalb nicht für Rhum Agricole, sondern für einen komplexen aber nicht zu vordergründigen Rum, dem Mount Gay Eclipse. Er ist mild, ausgewogen und bringt dennoch eine gewisse Tiefe. Er stammt von der Insel Barbados und die Destillerie zählt zu den ältesten der Welt.
Viel Rum, ein Wenig Limequat und etwas Zuckersirup, auf Eis gerührt: hier entfalten sich wunderbare Aromen. Das fruchtig spritzige Aroma der Limequat unddie etwas dumpferen Frucht- und Gewürznoten des Rum ergeben gepaart mit etwas Süße ein perfektes Zusammenspiel am Gaumen und sind eine wahre Freunde für Liebhaber kräftiger Drinks.

Jetzt genießen – wer weiß wie oft es Limequats in Passau gibt .-)

Euer Hubert


No Replies to "Neulich im Supermarkt... Limequats"


    Got something to say?

    Ich akzeptiere

    Some html is OK